Autor: Ilona Bulazel Genre:
Bewertung

Aus dem Klappentext:

“Mit freundlichen Pfoten – Weihnachtspost von Lolo, der Hündin ist ein »Weihnachtsspecial«. Dieses Mal schildert Lolo in ihren Briefen an ihre Freundin Emilie, eine schwarze Französische Bulldogge, ihre Eindrücke und Erfahrungen zum Thema Winter- und Weihnachtszeit. Auch diese Ausgabe ist kein Hunderatgeber.

Neben Begegnungen mit neuen und alten Bekannten stehen auch einige menschliche »Rituale« auf dem Prüfstand. Lolo beschreibt auf gewohnt witzige Art das »Phänomen« Weihnachten. In Anknüpfung an »Mit freundlichen Pfoten – Lustige Briefe von Lolo, der Hündin« erlebt der/die LeserIn in dieser Ausgabe die Weihnachtszeit aus Hundesicht. Und wieder muss sich die menschliche Normalität einer kritischen »hündischen« Betrachtung stellen.”

 

Fazit:

Ilona Bulazel hat mit ihrer Fortsetzung allen Hundefreunden und allen, die es mal werden wollen, eine wirkliche Bereicherung geschaffen.  Es war für mich ein wirkliches Vergnügen neues über Lolo und ihre Freunde zu erfahren. Besonders, dass das Mysterium über den Weihnachtsmann und die drei Kekse geklärt wird, habe ich mit wachsender Begeisterung gelesen (Jeder der das Buch gelesen hat, weiß was ich meine 😉 ). Ilona Bulazel hat durch ihren sehr unterhaltsamen Schreibstil etwas Unverwechselbares und Einzigartiges. Sie beschreibt viele wirklich lustige Dinge aus Lolos Alltag, die fast jeder Hundebesitzer auch schon mal mit seinem kleinen  Liebling durchgemacht hat. Auch das ein und andere Schmunzeln und Quietsch-Geräusch kam beim Lesen immer wieder über meine Lippen.

 

Zusammenfassen kann ich nur sagen, dass es eine wirklich sehr gelungende Fortsetzung ist und ich mich freuen würden, wenn wir noch in Zukunft mehr über Lolo und Ihre Freunde erfahren würden. Ich werde es aufjedenfall zur Weihnachtszeit weiterverschenken.

Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternen.