Autor: Tanja Kokoska Genre:
Bewertung

Aus dem Klappentext:

Mit Blumen macht sie andere glücklich, doch ihre eigene Liebe hat sie noch nicht zum Erblühen gebracht

Juli Mahlo ist nicht ganz von dieser Welt. Sie liebt es, inmitten vertrauter Dinge zu sein, besonders in ihrem Blumenladen, eingehüllt von tausenderlei Farben und Düften. Und sie fürchtet das Schweigen nicht, das sie umgibt. So still sie selbst ist, so groß ist ihre Gabe, andere zum Sprechen zu bringen. So gelingt es ihr immer wieder, Menschen von einer dunklen Erinnerung zu befreien. Nur ihrem eigenen Glück steht Juli im Weg. Dann lernt sie Oskar kennen, der so schön ist wie Gregory Peck. Bei ihm fühlt sie sich geborgen, und es scheint, als wäre für Juli die Zeit des Alleinseins endlich vorbei. Doch sie ahnt nicht, dass die Liebe sie zu einem Geheimnis aus ihrer eigenen Familie führen wird.

Zu der Autorin:

Tanja Kokoska ist Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau und verantwortlich für das Wochenendmagazin FR7. “Juli verteilt das Glück und findet die Liebe” ist ihr erster Roman bei Heyne.

(Quelle: www.randomhouse.de)

Mein Fazit:

“Juli verteilt das Glück und findet die Liebe” von Tanja Kokoska ist mir durch das wirklich schöne Cover sofort aufgefallen. Es ist in einen Grünton gehalten, mit vielen bunten Punkten. Der Klappentext hat mir sofort Lust auf mehr gemacht und ich hatte mich wirklich sehr gefreut als Testleser für dieses Buch ausgesucht worden zu sein.

Juli, lebt alleine in einer Wohnung, in der sie aufgewachsen ist. Nachdem ihre Mutter und Großmutter gestorben sind, hat sie diese übernommen, so wie sie war. Das heißt auch, was eher ungewöhnlich für junge Frauen in der heutigen Zeit ist, sie besitzt ein alten Wahlscheibentelefon und kein Internet. Sie fühlt sich wohl, so wie es ist, jedoch hat sie auch ihre Ängste (besonders vor dem großen Schrank im Flur). Juli ist Besitzerin eines Blumenladens, in dem sie später als Aushilfe arbeitet. Dort lernt sie die unterschiedlichsten Menschen kennen und macht es sich dann zur Aufgabe, Menschen mit Kleinigkeiten eine Freude zu machen und sie zu ihrem Glück zu bringen.

Die Geschichte ist wirklich super, jedoch hat mich der Schreibstil der Autorin extrem in meinem Lesefluss beeinträchtigt. Teilweise sind die Sätze sehr kurz und wirkten sehr kalt und neutral. Besonders die Bezeichnung der Mutter und Großmutter als “die Mutter” und “die Großmutter” hat mich wirklich gestört. Oft wurde auch geschrieben “Juli macht dies” “Juli macht das” – an einigen Stellen wäre es besser gewesen, hätte die Autorin einfach nur “Sie” geschrieben. Durch diesen Schreibstil konnte ich mich echt schlecht in die Hauptperson reinversetzen und fand sie teilweise sehr kühl und distanziert.

Grundsätzlich ist die Story wirklich gut und ich wollte auch immer weiterlesen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht und ob es Juli wirklich noch schafft, ihr Glück zu finden, aber ich habe mich durch den Schreibstil manchmal durch einige Seiten echt gequält.

Leider war das Ende nicht so befriedigend wie ich gehofft hatte und kam leider auch zu kurz.

Deshalb vergebe ich nur 3 von 5 Sternen

Preis: 9,99 €
Dateigröße: 1361
Ungefähre Seitenanzahl: 337
Verlag: Heyne Verlag
Tanja Kokoska - Juli verteilt das Glück und findet die Liebe jetzt bei Amazon.de kaufen

Comments are closed.