Autor: Mark Franley Genre:
Bewertung

Klappentext

“Fassungslos müssen die beiden Kommissare Köstner und Groß dabei zusehen, wie tausende Menschen in den perfiden Plan eines Entführers hineingezogen werden. In seinem Spiel „Die Drei”, nutzt er die abgestumpfte Sensationsgier der Medien gnadenlos aus und bringt Menschen wie dich und mich dazu, folgenschwere Entscheidungen zu treffen. Im Laufe der Ermittlungen wird der Fall immer undurchsichtiger. Die Grenzen zwischen Opfern und Täter verschwimmen mehr und mehr, denn „Unschuld” ist nur noch ein leeres Wort! „BENUTZT” ist hart, quälend und hinterlässt Spuren!”

Wirkung

Klappentext: Ich muss sagen, dass ist mal ein Klappentext der mir richtig gut gefällt. Es wurde nicht verraten und man hatte als Leser eigentlich keine Ahnung was auf einen drauf zu kommen würde.

Cover: Auch das Cover fand ich ganz gut, denn es geht um Lügen und der Mund des auf dem Cover abgebildeten Mädchens ist nicht zu erkennen, ich finde es gut.

Titel: Passt ziemlich genau, auch wenn man erst zum Ende hin heraus findet, warum der Titel so gut passt.

Positives

Es sind die gleichen Ermittler, Köstner und Groß, wie in dem Buch “Heuchler” von Mark Franley. Die beiden waren mir schon in “Heuchler” sehr sympathisch und dies hat sich in “Benutzt” fortgesetzt. Auch der Schreibstil hat sich, wenn dann nur noch zum guten geändert. Ich fand es sehr angenehm dieses Buch zu lesen, vor allem da der Autor verschachtelte Sätze vermeidet. Außerdem fand ich es sehr gut, dass ich in diesem Buch fast gar keine unrealistischen Aspekte gefunden habe. Alles war schlüssig und nicht nach dem Motto “Was für ein Zufall”! Nach einem wahnsinnigen Spannungsaufbau, folgte ein geniales Ende und toller Epilog. Ich mag es besonders gerne, wenn am Schluss eines Buches nochmal darauf eingegangen wird, was aus den Personen geworden ist. Alles war irgendwie passend und ich konnte letzendlich tatsächlich Sympathie für den Täter empfinden. Außerdem fand ich es sehr passend, dass Mark Franley Bezug zur Realität in sein Buch aufgenommen hat, als er schrieb, dass ein Polizist verurteilt wurde aufgrund von Androhung von Folter in einem Fall, bei dem es um Leben und Tod ging.

Negatives

Das einzige was ich als negativ und überspitzt empfunden habe, war dass Köstner ein Jahr nach den Ereignissen in “Heuchler” schon wieder eine neue Freundin hatte .. fraglich ob das so realistisch ist.

Bewertung

Ich vergebe für dieses Buch volle Punktzahl 5 von 5 Sternen. Es konnte mich mitreißen. Es war spannend. Es war realistisch gehalten. Mehr kann ich und muss ich dazu nicht sagen. Ich bin wirklich begeistert.

Ich empfehle dieses Buch allen Lesern die gerne einen guten, spannenden Thriller lesen wollen und die nicht all zu schwache Nerven haben, denn einige Passagen sind nicht ganz ohne.

Preis: 2,99 €
Dateigröße: 396 KB
Ungefähre Seitenanzahl: 334
Verlag:
Mark Franley - BENUTZT: Psychothriller jetzt bei Amazon.de kaufen