Autor: Ilona Bulazel Genre: ,
Bewertung

Aus dem Klappentext:

„Mai 2017, der »Europaflughafen« nahe Mainz wird durch Explosionen beinahe dem Erdboden gleichgemacht. Die Behörden gehen von einem Unfall aus. Doch der deutsche Abenteurer Peter Kromus findet schnell Hinweise auf eine finstere Verschwörung, die bis in die Zeit des Nazi-Regimes zurückreicht. Zusammen mit dem südafrikanischen Geheimdienstler Thabo Zuma und der Französin Catherine Morel begibt er sich auf eine spannende Jagd nach der Wahrheit, die um den halben Erdball führt. Aber ihr wahnwitziger Gegner ist bereit zu töten, und verfolgt jeden ihrer Schritte – das Schicksal der Welt steht auf dem Spiel. Eine dunkle Zukunft droht.
Der Thriller »Operation Castus« greift die Spekulationen über die »Glocke« der Nazis auf und zeigt, dass dahinter weitaus mehr als nur eine Fantasie stecken könnte. “

 

Fazit:

Die Autorin hat mit Ihrem Buch „Operation Castus“ einen Thriller erschaffen, der nicht nur leicht und wirklich flüssig zu lesen ist , sondern durch dem sich auch ein so großer Spannungsbogen zieht, dass es dem Leser schwer fällt das Buch wieder weg zu legen. Es ist von Anfang an spannend und erst am Ende erkennt der Leser alle Einzelheiten, die hinter der Operation Castus stehen. Auch die „Flashbacks“ aus den Tagenbüchern der Nazis baut dem Spannungsbogen immer mehr auf.

Die Hauptcharakäre sind wirklich sehr gut getroffen und eine wirklich bunte Mischling. Da haben wir zu einen den deutschen Abenteurer Peter Kromus, der wirklich schusselig ist, sich aber im Laufe der Geschichte immer mehr in die Herzen der Leser stolpert. Dann haben wir noch den südafrikanische Geheimdienstler Thabo Zuma und die Französin Catherine Morel, die das Gesamtbild mit Ihrem Charm wirklich abrunden.

Ilona Bulazel hat es geschafft, das Thema Nationalsozialismus in einem Thriller so zu verarbeiten, dass niemand sich angegriffen oder beleidigt fühlt. Leider kann es bei einem so extremen und grausamen Thema schnell passieren, doch hier können wir uns nur vor der Autorin verbeugen und uns für einen so spannenden Thriller bedanken.

Das Cover ist wirklich gut gelungen. Besonders hier gefällt mir die Glocke hinter dem Schriftzug, die mir am Anfang garnicht aufgefallen ist. Erst nachdem ich das Buch gelesen und mich nochmal mit dem Thema und dem Buch auseinander gesetzt habe, ist es mir aufgefallen. Diese Glocke symbolisiert für mich nochmals dieses roten Faden der sich durch das ganze Buch zieht. Überall finden die Hauptcharatäre dieses Glockensymbol und wissen nichts damit anzufangen. Erst am Ende des Buches erfährt der Leser, warum es ausgerechnet eine Glock ist.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass es wirklich ein toller Thriller ist und deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Preis: 3,49 € €
Dateigröße: 3577 KB
Ungefähre Seitenanzahl: 304
Verlag:
Ilona Bulazel - Operation Castus jetzt bei Amazon.de kaufen
Rezensiert von Julia

One Response so far.

  1. […] finden Sie die Rezension zu “Operation Castus“, zu “world: reset – Nach den Aschentagen“, sowie die Rezension zu […]

Kommentar verfassen



CAPTCHA Image
Reload Image