Autor: Ina Linger Genre:
Bewertung

Aus dem Klappentext:

„Melina und Benjamin haben sich zusammengerauft, um hinter die Geheimnisse des undurchsichtigen Zauberers Demeon zu kommen. Sie hoffen, damit Jenna und Leon besser helfen zu können, den Weg in ihre Welt zurückzufinden. Bei ihren Nachforschungen stoßen sie auf Informationen, die andeuten, dass auch das bisherige Schicksal von Melinas Familie eng mit den neuen Geschehnissen zusammenhängt.

Jenna und Leon sind derweil durch den Angriff feindlicher Krieger voneinander getrennt worden. Während Leon von der Kriegerin Sheza verletzt aufgefunden und von ihr weiter nach Trachonien gebracht wird, muss Jenna sich ihrem Schicksal ergeben, nun die Gefangene Mareks und ihm somit schutzlos ausgeliefert zu sein. Es stellt sich bald heraus, dass Marek ebenfalls nach Trachonien will, um an den zweiten magischen Stein heranzukommen, der im Besitz der mächtigen Königin Alentara ist. So ist Jenna dazu gezwungen, mit dem unberechenbaren Mann durch das gefährliche Latan-Gebirge zu ziehen und sich ihren seltsamen Gefühlen ihm gegenüber zu stellen – Gefühlen, die leider intensiver zu werden scheinen, je mehr Zeit sie miteinander verbringen müssen…“

 

Mein Fazit:

Nachdem ich den ersten Teil der Serie Falaysia – Fremde Welt gelesen, war ich wirklich begeistert und wollte unbedingt den zweiten Teil lesen. Diesen habe ich dann auch sehr schnell, innerhalb von zweiten Tagen gelesen. Ich war wirklich von diesem Buch gefangen und konnte es nicht weglegen.

Die Geschichte rund um Melina, Benjamin, Jenna, Marek und Leon wurde  in drei Handlungssträngen aufgeteilt. Der „erste Teil“ handelt um die Geschehnisse in unserer Welt. Melina und Benjamin haben sich zusammengeschlossen um mehr über Demeon und das „Spiel“ herauszufinden. Nach und nach kommen Informationen zu Tage. die große Bedeutung haben, auch  in Falaysia.Der „Zweite Teil“ handelt um Leon: Er wurde durch einen Angriff feindlicher Krieger sehr schwer am Arm verletzt und „glücklicher“ Weise von der Kriegerin Sheza gefunden. Diese hat den Auftrag Leon nach Trachonien zu der Königin Alentara zu bringen. Der „dritte Teil“ handelt um Marek und Jenna. Marek hat es geschafft Jenna in seine Gewalt zu bringen und ist ebenfalls auf den Weg nach Trachonien. Jenna hat nur eine Chance zu überleben: Sie muss mit Marek durch die ihr fremde Welt reisen, um nicht zu sterben und vielleicht irgendwann wieder auf Leon zu treffen. Jedoch je mehr Zeit sie mit Marek verbringt desto mehr muss sie sich mit ihren Gefühlen ihm gegenüber auseinander setzten.

Besonders gut gefallen hat mir die Geschichte rund um Marek und Jenna. Marek hat mich mit seiner gewissen Art und Weise immer mehr in seinen Bann gezogen und das obwohl er der „Böse“ ist. Auch durch seine manchmal etwas ruppige und fragliche Verhaltenweise wirkt er sehr authentisch und gehört somit zu meinem Lieblingscharaktar neben Jenna.  Immer wieder habe ich inständig gehofft, dass er endlich seine Gefühle gegenüber Jenna zeigt und das auch Jenna ihre Gefühle vertrauen kann.

Die Autorin hat mit ihrem wirklich sehr flüssigen Schreibstil und ihrer sehr genauen Darstellung der verschiedenen neuen „Kreaturen“ dazu beigetragen, dass ich nur so von diesem Buch schwärmen kann. Besonders gut gefallen hat mir hierbei die Szene im Schloss von Alentara als Jenna von ihren besonderen Fähigkeiten erfährt und dieses auch zum ersten mal bewusst zum Einsatz bringt.

Auch das Buchcover find ich wirklich sehr ansprechend und sogar noch passender als das Buchcover vom ersten Teil.

Ich bin wirklich sehr gespannt wie die Geschichte in Falaysia weiter geht und hoffe das ich auch bald den dritten Teil lesen kann. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aufjedenfall nicht gerecht. Für einen so tollen Roman, in dem man in eine Welt voller Fantasie und Spannung eintaucht, ist der Preis viel zu niedrig.

Daher vergebe ich 5 von 5 Sternen.

 

 

 

Preis: 2,99 €
Dateigröße: 568 KB
Ungefähre Seitenanzahl: 332
Verlag:
Ina Linger - Falaysia – Fremde Welt: Band 2 – Trachonien jetzt bei Amazon.de kaufen
Rezensiert von Julia

One Response so far.

  1. […] Vollständige Rezension bei Ebook Talk.de […]

Kommentar verfassen



CAPTCHA Image
Reload Image