Autor: RIchelle Mead Genre:
Bewertung

Aus dem Klappentext:

Für Sydney Sage ist ihr schlimmster Albtraum Realität geworden. Durch den Verrat ihrer Schwester Zoe ist sie nun die Gefangene der Alchemisten. Denn Sydney hat das größte Tabu der Alchemisten gebrochen: Sie hat sich auf eine Liebesbeziehung mit einem Vampir eingelassen und mit Rebellen gemeinsame Sache gemacht. Ist ihre Magie stark genug, um sie vor der Gehirnwäsche durch ihre eigenen Leute zu schützen?

Fazit:

„Silberschatten“ ist der 5. Band der Spin-Off Reihe „Bloodlines“ von Richelle Mead.  Der Vierte Band endete mit einem Cliffhänger, was die Leser natürlich sehr neugierig und „heiß“ auf den nächsten Teil gemacht hat.

Sidney befindet sich nun in der Umerziehung. Die Alchemisten versuchen, Sydney so um zu erziehen, dass sie ihre Vorschriften und Regeln wieder befolgt. Sidney ist jedoch ein sehr willenstarker Mensch und versucht sich mit allen Mitteln dagegen zu währen. Jedoch merkt sie schnell, dass sie mit dieser Methode nicht weiter kommt und versucht einen Fluchtweg aus der Umerziehung zu finden. Dazu muss sie jedoch „Freunde“ finde. Sie ist nämlich nicht der einzige Mensch, der in der Umerziehung ist.

Adrian versucht mit allen Mitteln Sydney zu befreien. Das ist jedoch nicht so leicht wie es scheint.

Ich will hier nicht allzuviel verraten, denn jeder „Bloodlines“-Fan sollte dieses Buch selber lesen. Und falls Ihr es noch nicht seid, dann kann ich euch nur raten: Lest dieses Buch umbedingt (Natürlich von Anfang an 😉 )

Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Preis: 11,99 €
Dateigröße: 3674
Ungefähre Seitenanzahl: 384
Verlag: Egmont Lyx
RIchelle Mead - Bloodlines – Silberschatten jetzt bei Amazon.de kaufen
Rezensiert von Julia

Kommentar verfassen



CAPTCHA Image
Reload Image